Nur Tobias Angerer hat einen klassischen Fehlstart der deutschen Skilangläufer in den Weltcup verhindert.

Der Tour-de-Ski-Sieger von 2007 lief im norwegischen Sjusjöen als 14. über die 15 km Freistil als einziger Deutscher in die Punkte. Im Ziel hatte der Bayer aus Vachendorf 1:03,2 Minuten Rückstand auf den schwedischen Sieger Johan Olsson.

Die Oberwiesenthaler Andreas Kühne und Tom Reichelt verpassten auf den Plätzen 31 und 39. die Punkte nur knapp. Philipp Marschall wurde 41., der zweimalige Weltmeister Axel Teichmann kam mit 1:44,8 Minuten Rückstand nur auf Platz 47.

Franz Göring beendete das Rennen als 82., Daniel Heun wurde 91. und damit Vorletzter. Jens Filbrich aus Frankenhain hatte wegen Magenproblemen auf einen Start verzichtet.

Den Sprung aufs Treppchen schafften der norwegische Superstar Petter Northug als Zweiter vor dem Italiener Roland Clara. Olympiasieger und Gesamtweltcup-Sieger Dario Cologna aus der Schweiz lief auf Platz sieben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel