Nach dem Debakel der deutschen Skilangläufer beim Weltcup-Auftakt im norwegischen Sjusjön kehrt Altmeister Jens Filbrich zur zweiten Station in Kuusamo (Finnland) ins Team zurück.

Nach überstandener Krankheit meldete sich der 32-Jährige am Dienstag fit für die Rennen, die ab Freitag ausgetragen werden.

Bundestrainer Jochen Behle nominierte zudem Tobias Angerer, Franz Göring, Andreas Katz, Andreas Kühne, Phillip Marschall, Tom Reichelt und Axel Teichmann.

Bei den Damen vertraut der 51-Jährige trotz des enttäuschenden Starts in Steffi Böhler, Nicole Fessel, Denise Hermann, Monique Siegel und Katrin Zeller demselben Quintett wie in Sjusjön.

"Ich bin mir sicher, dass auch wir nun langsam Fahrt aufnehmen", sagte Behle.

Beim Auftakt am vergangenen Wochenende war die Mannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV) sowohl in Staffel- als auch in Einzelrennen weit hinter den Erwartungen zurück geblieben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel