Gian Franco Kasper will eine zweite Tour de Ski ins Leben rufen.

"Im März haben wir die großen Veranstaltungen im Langlauf in Finnland, Norwegen und Schweden. Aus denen lässt sich leicht eine Tour machen", sagte der Präsident des Internationalen Ski-Verbandes FIS, der "Süddeutschen Zeitung".

Die aktuelle Tour de Ski, die am Wochenende in Oberhof in ihre dritte Auflage gestartet ist, will der Schweizer im Rahmen so belassen: "Mit Deutschland natürlich, weil Deutschland für uns der wichtigste Markt ist."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel