Mit einem finnischen Doppelsieg durch Virpi Kuitunen und Aino Kaisa Saarinen ist am Alpinhang von Alpe Cermis in Italien die Tour de Ski der Langläuferinnen zu Ende gegangen.

Kuitunen feierte ihren zweiten Triumph nach 2007 mit 7,2 Sekunden Vorsprung vor ihrer Teamgefährtin und kassierte die Siegprämie von rund 90.000 Euro. Als Dritte lag die Slowenin Petra Majdic 34,5 Sekunden zurück.

Beste deutsche Läuferin war Steffi Böhler aus Ibach, auf Platz 13. Evi Sachenbacher-Stehle war vor der Etappe aus gesundheitlichen Gründen ausgestiegen. ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel