Die deutschen Skilangläufer haben im tschechischen Nove Mesto ein gutes Weltcup-Ergebnis abgeliefert.

Beim Überraschungssieg des Schweden Johan Olsson, der den Gesamtweltcup-Führenden Dario Cologna (Schweiz) kurz vor dem Ziel abhängte, schaffte Tim Tscharnke aus Biberau mit Platz sieben und 18,20 Sekunden Rückstand seine beste Saisonplatzierung.

Hannes Dotzler (Sonthofen/25,4 zurück) feierte mit Platz 15 das beste Weltcup-Resultat seiner Karriere und landete damit zwei Plätze vor Tobias Angerer (Vachendorf28,4).

Durch seinen zweiten Platz baute Cologna seine Führung im Gesamtweltcup gegenüber seinem ärgsten Konkurrenten Petter Northug deutlich aus. Der Doppel-Olympiasieger aus Norwegen kam mit 25,1 Sekunden Rückstand nur auf einen enttäuschenden 14. Rang.

Die deutschen Langläufer präsentierten sich in starker Verfassung, blieben lange in der Spitzengruppe und hatte damit die Top 10 permanent im Blick. Franz Göring (Zella-Mehlis) und Jens Filbrich (Frankenhain) landeten abgeschlagen auf den Plätzen 30 und 40.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel