Die deutschen Langläuferinnen haben beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto erneut enttäuscht.

Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Katrin Zeller (Oberstdorf), Nicole Fessel (Oberstdorf) und Schlussläuferin Monique Siegel (Oberwiesenthal) belegten beim überlegenen Sieg der Norwegerinnen um die Topläuferinnen Marit Björgen und Therese Johaug den achten Platz über 4x5 km.

Finnland schob sich im Fotofinish noch vor die zweite norwegische Staffel.

Nach schwachem Start von Denise Herrmann hatten die Oberstdorferinnen Katrin Zeller und vor allem Nicole Fessel das deutsche Quartett auf den fünften Platz herangeführt. Doch Schlussläuferin Siegel musste sich im Schlusssprint Frankreich und Russland geschlagen geben und kam als Achte ins Ziel.

Dominiert wurde das Rennen von Norwegen, das frühzeitig das restliche Feld distanzierte. Langlauf-Königin Marit Björgen fuhr nach dem 15-km-Massenstart-Rennen am Samstag den zweiten Sieg des Wochenendes ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel