Tobias Angerer hat auf der sechsten und vorletzten Etappe der Tour de Ski nur knapp eine Podestplatzierung verpasst. Der 35-Jährige belegte im Massenstartrennen über 15 km im klassischen Stil einen starken fünften Platz und verbesserte sich im Gesamtklassement vom 14. auf den neunten Rang.

Im Ziel in Val die Fiemme hatte der Gewinner der ersten Tour im Jahr 2007 nur 0,9 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Alexej Poltoranin (Kasachstan), der bereits am Freitag erfolgreich gewesen war.

Die Führung in der Gesamtwertung übernahm Dario Cologna (Schweiz). Der Schweizer profitierte von einer 15-Sekunden-Strafe für Alexander Legkow. Die Rennleitung bestrafte den Russen, weil dieser Angerer regelwidrig behindert hatte.

Titelverteidiger Cologna liegt damit 6,5 Sekunden vor Legkow, der zunächst als neuer Spitzenreiter geführt wurde und im Tagesklassement vom fünften auf den 17. Rang zurückfiel.

Der bisherige Führende Petter Northug fiel auf den dritten Platz zurück und nimmt den Schlussanstieg auf die Alpe Cermis am Sonntag 11,5 Sekunden nach Cologna in Angriff.

Angerer startet auf der neun Kilometer langen Schlussetappe 2:26,5 Minuten nach Cologna.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel