Marit Björgen hat auch die vorletzte Etappe der Mini-Tour im schwedischen Falun gewonnen.

Die zwölfmalige Weltmeisterin siegte im Klassikrennen über zehn Kilometer nach 28:06,7 Minuten souverän vor ihren Teamkolleginnen Therese Johaug (+3,9 Sekunden) und Heidi Weng (+11,0) und feierte ihren achten Saisonerfolg.

Katrin Zeller (+1:00,0 Minuten) war auf Platz elf wie schon beim Prolog am Freitag beste Deutsche.

"Am Anfang ging es richtig gut. Irgendwann habe ich aber den Anschluss verloren, da habe ich ein wenig geschlafen", sagte Zeller, die dennoch zufrieden war.

Ebenfalls in die Punkte schafften es Nicole Fessel (+1:35,4) und Denise Herrmann (+1:48,9) auf den Plätzen 24 und 28.

"Es war heute sehr schwer. Ich bin ziemlich müde und gesundheitlich angeschlagen. Ich kämpfe mich durch", so Fessel.

Titelverteidigerin Björgen baute durch ihren Sieg auch die Gesamtführung der Mini-Tour aus, die am Sonntag mit dem letzten Rennen des Winters endet.

Die Polin Justyna Kowalczyk, die bereits als Gewinnerin des Gesamtweltcups feststeht, musste sich am Samstag der norwegischen Übermacht beugen und wurde Vierte.

In der Tour-Wertung belegt Kowalczyk mit 45,5 Sekunden Rückstand dennoch Rang zwei, Zeller (+2:44,2) folgt auf Position elf.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel