Jochen Behle hat vor den Nordischen Weltmeisterschaften in Liberec den Führungsstil des Damen-Trainers Ismo Hämäläinen kritisiert. Der 48-Jährige wirft dem Finnen vor, von der schwächelnden Claudia Nystad keine klare Linie einzufordern. Diese würde auf zu viele Berater hören.

"Es ist besser, ein Konzept zu haben und dies kontinuierlich anzuwenden", ist der Cheftrainer der Langläufer der Auffassung, dass Nysatd härter angefasst werden müsse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel