Claudia Nystad reckte nach Platz zwei der Langlauf-Staffel bei den WM für alle sichtbar einen "Stinkefinger" in die Höhe. Es wird vermutet, dass die Geste Bundestrainer Jochen Behle gelten sollte.

"Bei einer WM Prügel zu verteilen, ist absolut unprofessionell. Was er sagt, kann ich nicht beeinflussen, und es ist mir auch wurscht", so die von der Dauerkritik von Behle genervte Langläuferin, die den umstrittenen Damen-Trainer Ismo Hämäläinen demonstrativ stützte: "Diese Medaille ist einzig allein für Ismo."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel