Der Internationale Ski-Verband hat die Doping-Sperre des Tschechen Ondrej Horyna von 6 auf 18 Monate bis zum 1. 4. 2010 verlängert.

Der zweifache Junioren-Weltmeister von 2006 hatte gegen die Regeln verstoßen, weil er trotz Sperre mit der Mannschaft trainiert und mit dem Team im selben Hotel gewohnt hatte.

Der tschechische Verband, der 6500 Euro Strafe zahlen soll, will in Berufung gehen.

Der 22-Jährige war im Januar 2007 auf Prednisolon getestet worden, das ihm sein Großvater zur Behandlung eines Asthma-Anfalls empfohlen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel