vergrößernverkleinern
© getty

Die zweimalige Skilanglauf-Olympiasiegerin Justyna Kowalczyk leidet an Depressionen. In einem Interview mit der polnischen Tageszeitung "Gazeta Wyborcza" sprach die 31-Jährige über ihre Krankheit und gab dabei Einblicke in ihr Leiden.

"Ich kämpfe mit meinem Körper, empfinde häufig Übelkeit, habe Ohnmachtsanfälle, Fieber über 40 Grad Celsius, Angstgefühle", sagte Kowalczyk, die nach eigenen Angaben im Mai einen Nervenzusammenbruch erlitt.

Diagnostiziert worden waren die Depressionen bereits vor über einem Jahr, ihre Probleme verheimlichte sie aber sogar ihrer Familie.

Nachdem eine medikamentöse Behandlung nicht den gewünschten Erfolg brachte, befindet sich Kowalczyk seit mehreren Wochen in psychologischer Betreuung.

Nach einer längeren Pause ist die Sotschi-Olympiasiegerin über zehn Kilometer seit Juni wieder ins Training eingestiegen.

Hier gibt es alles zum Wintersport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel