Rund sieben Monate nach seiner Kreuzband-Operation hat Georg Späth gemeinsam mit den übrigen deutschen Skispringern mit der Vorbereitung auf den Olympia-Winter begonnen.

Der Team-Vizeweltmeister von 2005 aus Oberstdorf will in drei Wochen seine ersten Sprünge absolvieren und bei den deutschen Meisterschaften vom 17. bis 19. Juli in Garmisch-Partenkirchen starten.

Die Lehrgangsgruppe um Vizeweltmeister Martin Schmitt startete mit einem Klettertraining am Gardasee und machte anschließend erste Sprünge in Einsiedeln.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel