Alexander Herr feiert über 3 Jahre nach seinem letzten Wettkampf-Sprung beim Sommer-GP in Hinterzarten seine Rückkehr auf die Schanze. Bundestrainer Werner Schuster berief den 30-jährigen Team-Weltmeister von 2001 in sein 13köpfiges Aufgebot.

Im Juli war das Comeback wegen eines Infekts gescheitert.

"Er hat in internen Vergleichen ansprechende Leistungen gezeigt. Jetzt wollen wir Klarheit, wie leistungsstark Alexander ist", so Schuster.

Herr habe die Chance im Team zu bleiben, müsse dafür aber Leistung auf Weltklasse-Nveau zeigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel