Skispringer Michael Neumayer ist bei den beiden Sommer-Grand-Prix im japanischen Hakuba auf den Rängen vier und sieben in der Spitzengruppe gelandet.

Der Dritte der Vierschanzentournee verbesserte sich in der Gesamtwertung nach acht von zehn Konkurrenzen auf Platz acht.

Beide Springen gewann Weltmeister Simon Ammann. Der Schweizer übernahm mit 487 Punkten auch die Grand-Prix-Führung vom österreichischen Skiflug-Weltmeister Gregor Schlierenzauer (470), der in Hakuba nicht am Start war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel