Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010 wird es kein Skispringen der Frauen geben. Ein kanadisches Gericht wies die Klage von 14 Skispringerinnen ab, die damit ihre Teilnahme an den Spielen erzwingen wollten.

Die Sportlerinnen hatten das Organisationskomitee in Vancouver verklagt, da ihrer Meinung nach ihre Nicht-Teilnahme gegen das kanadische Anti-Diskriminierungsgesetz verstoße.

Da lediglich das IOC über die Sportarten bei Olympia entscheide und nicht unter die kanadische Gesetzgebung falle, wurde die Klage abgewiesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel