Vizeweltmeister Martin Schmitt führt die deutschen Skispringer in die ersten fünf Weltcups der Olympia-Saison.

Bundestrainer Werner Schuster nominierte außerdem Michael Uhrmann (Rastbüchl), Georg Späth (Oberstdorf), Michael Neumayer (Berchtesgaden) sowie die Talente Andreas Wank (Oberhof) und Pascal Bodmer (Meßstetten).

Der Weltcup-Winter beginnt am 27. November mit dem Teamspringen im finnischen Kuusamo. Ziel sei es, in Kuusamo unter die besten fünf Teams zu kommen. Einzel soll mindestens ein deutscher Springer in die Top 10.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel