Deutschlands Skispringer gehen erstmals ohne Schneetraining und mit viel Unsicherheit in den Olympiawinter, doch die Verbandsspitze ist von der Rückkehr an die Weltspitze überzeugt.

Sportdirektor Thomas Pfüller kündigte vor dem Weltcup-Auftakt am Freitag im finnischen Kuusamo an, dass er den bis 2011 laufenden Vertrag von Bundestrainer Werner Schuster vorzeitig bis 2014 verlängern will.

"Wir werden versuchen, es jetzt im Winter mit Werner bis 2014 festzuziehen. Bis dahin wollen wir wieder die führende Nation im Skispringen sein", sagte Pfüller.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel