Nachwuchstalent Pascal Bodmer hat beim Weltcup-Auftakt der Skispringer in Kuusamo überraschend den zweiten Platz belegt.

Der 18-Jährige aus Meßstetten musste sich nach Sprüngen auf 133 und 141 m nur dem Norweger Björn Einar Romoeren (139,5/139) geschlagen geben.

Michael Uhrmann aus Rastbüchl, der hinter dem Österreicher Wolfgang Loitzl Vierter wurde, komplettierte das gute Abschneiden der deutschen Springer. Vizeweltmeister Martin Schmitt (Furtwangen) kam dagegen nicht über den 13. Platz hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel