Michael Uhrmann hat beim abgebrochenen Weltcup-Skispringen im Schweizer Engelberg einen guten fünften Platz belegt.

Der Team-Olympiasieger zeigte einen Sprung über 131,5 Meter und war damit bester Athlet der nur bedingt überzeugenden deutschen Mannschaft. Beim elften Weltcup-Sieg des Schweizers Simon Ammann, der bereits am Freitag in Engelberg gewonnen hatte, belegten Pascal Bodmer und Martin Schmitt die Plätze 16 und 21.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel