Sorgenkind Martin Schmitt könnte noch in diesem Monat auf die Skisprung-Schanze zurückkehren. Bundestrainer Werner Schuster plant für die Team-Tour vom 29. Januar bis zum 7. Februar in Oberstdorf, Klingenthal und Willingen mit dem Vize-Weltmeister, der derzeit wegen eines schleichenden Erschöpfungssyndroms pausiert.

"Ich plane schon, dass er bei der Team-Tour zurückkommt", sagte der Österreicher in der Sendung "Blickpunkt Sport" im Bayerischen Fernsehen und bezeichnete die derzeitige Situation als "unbefriedigend". Schmitt habe zuletzt, wenn man ihm ins Gesicht geschaut habe, "nicht die Farbe gehabt, die man braucht, um erfolgreich zu sein".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel