Michael Uhrmann ist in der Qualifikation für das Team-Tour-Skifliegen in Oberstdorf auf einen starken dritten Platz gesegelt.

Der Team-Olympiasieger von 2002 erhielt 202,5 Punkte für einen Flug auf 203 Meter. Besser waren nur die Norweger Johan Remen Evensen und Anders Jacobsen mit 207,6 Zählern.

Evensen war dabei mit drei Luken mehr Anlauf als Uhrmann auf die Bestweite von 224,5 Metern geflogen. Vizeweltmeister Martin Schmitt verzichtete an seinem 32. Geburtstag auf einen Start.

"Das waren schöne Flüge, ich bin zufrieden. Es geht aufwärts", sagte Uhrmann.

Die Premiere der neuen Mathematik-Wettkampfregeln, nach denen die Anlauflänge während des Wettkampfs geändert werden kann und ein Windfaktor einbezogen wird, quittierte der Routinier mit einem Schulterzucken:

"Ich weiß nicht, ob die Berechnung stimmt, aber wenn für mich eine drei aufleuchtet, akzeptiere ich das."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel