Skispringer Georg Späth soll nach seinem im August auf der Olympiaschanze in Pragelato erlittenen Kreuzbandanriss beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo (28./29. November) sein Wettkampf-Comeback geben.

"Georg ist auf einem sehr guten Weg. Ich hoffe, dass wir es bis Kuusamo hinbekommen", sagte der neue Bundestrainer Werner Schuster.

Nach Auskunft von Schuster soll Späth, der den Auftakt des Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten gewonnen hatte, in den nächsten Tagen wieder in das Schanzen-Training einsteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel