Michael Neumayer auf dem Podest, Michael Uhrmann und Martin Schmitt in den Top Ten:

Die deutschen Skispringer um den überragenden Berchtesgadener Neumayer haben beim Weltcup in Willingen mit starken Leistungen Hoffnungen auf eine Olympia-Medaille geweckt.

Sechs Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in Vancouver sorgten Neumayer (264,5 Punkte) als Dritter, Michael Uhrmann als Zehnter (Rastbüchel/250,5) und Martin Schmitt als Elfter (Furtwangen/246,2) mit ihren konstant guten Sprüngen für großen Jubel bei der Skisprung-Party im Sauerland.

Sieger vor rund 16.000 Zuschauern an der Mühlenkopfschanze wurde erwartungsgemäß der Österreicher Gregor Schlierenzauer nach Sprüngen von 142,5 und 137,5 m (273,7) vor dem Norweger Anders Jacobsen (269) und Neumayer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel