Vizeweltmeisterin Ulrike Gräßler ist beim vorletzten Kontinentalwettbewerb in Zakopane auf Platz zwei und damit zum siebten Mal in Folge auf dem Podest gelandet. Die 22-Jährige aus Klingenthal musste sich mit 230,0 Punkten nur Abonnement-Siegerin Daniela Iraschko (248,5 Punkte) beugen.

Die Österreicherin steht nach dem 12. Sieg im 17. Springen mit 1544 Punkten auch als Siegerin der Gesamtwertung fest. Gräßler hat mit 1227 Zählern Platz zwei sicher. Melanie Faisst belegte in Zakopane Platz sieben.

Die Skispringerinnen waren mit einer Klage gescheitert, die die Aufnahme ins Programm der Olympischen Winterspiele von Vancouver erzwingen sollte. Jetzt hoffen die fliegenden Frauen in Sotschi 2014 auf ihre Olympia-Premiere. Zudem fordern sie eine eigene Weltcupserie. Bei der WM 2009 in Liberec waren die Frauen erstmals vertreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel