Die deutschen Skispringer sind bei der Olympia-Revanche in Lahti auf Platz drei geflogen. Das Teamspringen bei turbulenten Windbedingungen wurde nach dem ersten Durchgang abgebrochen.

Michael Uhrmann, Martin Schmitt, Andreas Wank und Michael Neumayer sammelten zwei Wochen nach dem Silbergewinn von Vancouver 457,7 Punkte. Norwegen siegte mit 486,6 Zählern überraschend vor Olympiasieger Österreich (483,6). Am Sonntag findet noch ein Einzelspringen in Lahti statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel