Der viermalige Olympiasieger Simon Ammann hat auch die Olympia-Revanche der Skispringer in Lahti gewonnen. Der Schweizer siegte mit 284,4 Punkten souverän vor dem Polen Adam Malysz (274,3) und Thomas Morgenstern aus Österreich (272,4). Ammann baute seine Führung im Gesamtweltcup auf den diesmal viertplatzierten Österreicher Gregor Schlierenzauer auf 107 Punkte aus.

Bester Deutscher war Michael Uhrmann mit 252,1 Punkten auf Platz sechs. Michael Neumayer wurde Achter. Martin Schmitt war als 32. schon im ersten Durchgang ausgeschieden.

Im Teamspringen war das deutsche Quartett am Vortag beim Sieg von Norwegen auf Platz drei geflogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel