Simon Ammann hat auch den Weltcup im finnischen Kuopio gewonnen und steht kurz vor dem Triumph im Gesamtweltcup.

Der Schweizer triumphierte mit 251,0 Punkten vor dem Polen Adam Malysz (234,1) und Anders Jacobsen aus Norwegen (233,9). Bester der enttäuschenden deutschen Skispringer war Severin Freund auf Platz 17. Martin Schmitt stürzte auf Platz 29 ab.

Im Gesamtweltcup führt Ammann mit 183 Punkten Vorsprung vor dem diesmal auf Platz elf abgestürzten Österreicher Gregor Schlierenzauer. Dem Schweizer reicht damit beim nächsten Springen am Freitag in Lillehammer bereits ein 14. Platz zum vorzeitigen Gewinn der großen Kristallkugel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel