Bundestrainer Werner Schuster wird das deutsche Skisprungteam für weitere vier Jahre führen. Das vereinbarten die DSV-Sportführung und der 40-jährige Vorarlberger.

Schuster will mit seinem Team die Verjüngung der Mannschaft vorantreiben. Ziel ist es, die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortzusetzen und junge Athleten in der Weltspitze zu etablieren:

"Wir müssen mehr denn je strukturelle und inhaltliche Impulse setzten, um unseren Nachwuchs in die Weltspitze zu führen.

Darüber hinaus gilt es, die Abstimmung im Gesamtsystem zwischen den Lehrgangsgruppen und den Stützpunkten weiter voranzutreiben.

Inhaltlich liegen die Schwerpunkte auf einer Vereinheitlichung und Qualitätssteigerung in den Bereichen Technik und Athletik."

Schuster erhält außerdem noch Verstärkung: Der Hinterzartener Stützpunkttrainer Rolf Schilli wird neuer Cheftrainer Nachwuchs. Marc Nölke wechselt vom österreichischen Skisprun-Team in den Betreuerstab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel