Trotz aller aktuellen Formprobleme will Skispringer Martin Schmitt seine Karriere länger als geplant fortsetzen. "Ursprünglich habe ich mich mal darauf festgelegt, 2011 aufzuhören. Jetzt aber glaube ich, dass ich auch übernächste Saison noch springen kann", sagte der Mannschafts-Olympiasieger von 2002 in Interviews mit der "Frankfurter Rundschau" und dem "Kölner Stadtanzeiger".

Der 32-Jährige arbeitet derzeit daran, wieder konkurrenzfähig zu werden. "Ich denke schon, dass ich alles hinbekomme und nochmal angreifen kann", sagte der Schwarzwälder, der aus dem Sommer-Grand-Prix ausgestiegen war und seitdem an seiner Technik feilt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel