Die deutschen Skispringer haben den erhofften Podestplatz beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo deutlich verpasst. Der mit Michael Neumayer, Severin Freund, Martin Schmitt und Michael Uhrmann angetretene Olympiazweite belegte mit 905,3 Punkten lediglich Rang sieben.

Den Sieg sicherten sich Österreichs überragende Olympiasieger mit 1231,4 Punkten vor Norwegen, das auf 1163,4 Punkte kam. Dritter wurden Japans Springer mit 1121,3 Zählern.

Am Sonntag steht das erste Einzelspringen der Saison auf dem Programm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel