Nach bisher enttäuschenden Leistungen verzichtet der Team-Olympiazweite Michael Uhrmann auf einen Einsatz beim Skisprung-Weltcup am Wochenende in Harrachov.

Statt die Reise nach Tschechien anzutreten trainiert Uhrmann auf eigenen Wunsch im heimischen Rastbüchl. Der Routinier plant, spätestens bei der Vierschanzentournee wieder ins Team zurückzukehren.

In Harrachov bilden Vizeweltmeister Martin Schmitt (Furtwangen), Michael Neumayer (Berchtesgaden), Pascal Bodmer (Meßstetten), Severin Freund (Rastbüchl) und Maximilian Mechler (Isny) die deutsche Mannschaft.

Bundestrainer Werner Schuster verzichtete auf eine Nachnominierung für den durch Uhrmann frei gewordenen Platz, da sich der B-Kader gerade auf der Skandinavien-Tour befindet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel