Wie beim ersten Teil der Generalprobe für die Vierschanzen-Tournee im Schweizer Engelberg haben sich auch für das zweite Springen alle sechs deutschen "Adler" qualifiziert.

Der junge Severin Freund (Rastbüchl) stand mit 131,5 Metern sogar die beste Weite aller Qualifikanten. Er musste sich nur Wolfgang Loitzl (127m) geschlagen geben. Der Österreicher sprang unter schlechteren Bedingungen und erhielt eine höhere Jury-Punktzahl.

Auch Michael Neumayer (Berchtesgaden/124,5m), Richard Freitag (Aue/118), Stephan Hocke (Schmiedefeld/116,5), Michael Uhrmann (Rastbüchl/109,5) und Pascal Bodmer (Meßstetten/109) sind beim zweiten Springen am Titlis (ab 13.45 Uhr) dabei. Neben den zehn vorqualifizierten Weltcup-Besten dürfen die besten 40 Springer der Qualifikation am Wettkampf teilnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel