Nach seinem schweren Sturz von Zakopane hat der behandelnde Arzt Adam Malysz Grünes Licht für einen Start am kommenden Wochenende beim Skisprung-Weltcup im hessischen Willingen gegeben.

"Eine Untersuchung am Dienstag hat ergeben, dass die Probleme am Knie sehr gut heilen. Er muss weiter behandelt werden, aber seinem Start beim Weltcup in Willingen steht nichts entgegen", sagte Dr. Winiarski der polnischen Nachrichtenagentur "PAP".

Malysz hatte bei seiner Bruchlandung eine Fraktur des Handgelenks sowie Knieprellungen erlitten. Zunächst war bei dem 39-maligen Weltcupsieger ein Kreuzbandriss befürchtet worden.

"Ich fühle mich schon besser, aber das Knie schmerzt immer "noch", sagte Adam Malysz, der nun gemeinsam mit seinem Privattrainer Hannu Lepistö endgültig entscheiden will, ob er am Freitag nach Willingen kommt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel