Der zweimalige Weltcupsieger Severin Freund (Rastbüchl) hat den ersten Podestplatz seiner Karriere im Skifliegen knapp verpasst.

Freund belegte beim Weltcup in Oberstdorf nach Sprüngen auf 205,5 und 190,5 Meter mit 399,5 Punkten Rang vier.

Der überragende Martin Koch aus Österreich (428,4 Punkte) gewann vor dem Norweger Tom Hilde (406,6) und seinem Landsmann Gregor Schlierenzauer (404,5). Das gute deutsche Ergebnis rundete Michael Uhrmann (Rastbüchl/392,7) mit Platz acht ab.

Michael Neumayer (Berchtesgaden/344 Punkte) landete trotz eines Sturzes im ersten Durchgang auf Rang 22. Richard Freitag (Aue/334) wurde 24., Pascal Bodmer (Meßstetten/296,9/30.) verpasste durch einen Sturz im zweiten Durchgang eine bessere Platzierung.

Nicht im Einsatz war Altmeister Martin Schmitt (Furtwangen), der in den nächsten Tagen spezifisch seine Form für die WM in Oslo aufbauen soll.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel