Die deutschen "Adler" liegen beim Teamspringen von der Normalschanze bei der WM in Oslo auf Bronzekurs.

Nach dem ersten Durchgang sind Martin Schmitt (Furtwangen), Michael Neumayer (Berchtesgaden), Michael Uhrmann und Severin Freund (beide Rastbüchl) Dritte hinter Topfavorit Österreich und Gastgeber Norwegen.

Auf Silber fehlen zwölf Punkte oder umgerechnet sechs Meter, Gold ist schon über elf Meter entfernt. Auf die viertplatzierten Polen haben Schmitt und Co. einen beruhigenden Vorsprung von über 13 Metern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel