Alexander Stöckl aus Österreich wird voraussichtlich Nachfolger von Erfolgscoach Mika Kojonkoski als Cheftrainer der norwegischen Skispringer.

Nach einem Bericht der Tageszeitung "Verdens Gang" stehen der norwegische Skiverband und der österreichische Junioren-Trainer kurz vor einer Einigung.

"Norwegens Springer haben großes Potenzial, aber sie brauchen nach so vielen Jahren mit demselben Chef vielleicht neue Impulse", sagte Stöckl. Kojonkoski tritt nach neun Jahren zum Ende der Saison ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel