Schock-Diagnose für Pascal Bodmer: Dem 20 Jahre alten Skispringer droht nach Sturz und Operation eine voraussichtlich dreimonatige Pause.

Im Training zum Skiflug-Weltcup in Planica verletzte sich der Meßstettener schwerer als zunächst angenommen. Er wurde am Freitag operiert, nachdem die Untersuchung ergab, dass er sich die linke Schulter ausgekugelt sowie eine Fraktur am Fortsatz des Schulterkopfes zugezogen hatte.

"Es ist doch einiges kaputt gegangen in der Schulter. Er ist zwar operativ gut versorgt worden, aber es wird definitiv drei Monate dauern, bis er wieder völlige Bewegungsfreiheit hat", sagte Bundestrainer Werner Schuster der "Bild".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel