Sechs von sieben deutschen Skispringern haben sich für den Weltcup in Trondheim qualifiziert.

Martin Schmitt sorgte als 14. mit 130 Metern für das beste Ergebnis. Felix Schoft hingegen verpasste als 43. den zum Weiterkommen erforderlichen 40. Platz, den sich Andreas Wank sicherte. Michael Uhrmann landete auf Rang 19, Michael Neumayer auf Platz 23. Severin Freund belegte den 33. Rang, Erik Simon Platz 39.

Sieger der Qualifikation wurde Gregor Schlierenzauer mit 139 Metern. Wie alle Top-10-Springer war der Österreicher bereits gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel