Gregor Schlierenzauer hat das Weltcup-Springen im norwegischen Trondheim gewonnen.

Beim 12. Weltcup-Triumph seiner Karriere verwies der Österreicher mit der Gesamtnote von 285,7 Finnlands Jungstar Ville Larinto mit 278,9 sowie Lokalmatador Anders Jacobsen mit 278,8 Punkten auf die Plätze.

Schlierenzauer, der mit 140 Metern einen neuen Schanzenrekord aufstellte, übernahm mit 160 Punkten auch die Führung im Gesamt-Weltcup.

Michael Uhrmann stürzte von Rang 5 auf 11 ab. Martin Schmitt landete auf Platz 14, und Michael Neumayer wurde nur 28.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel