Martin Schmitt und Michael Uhrmann haben mit den Plätzen vier und sechs beim Weltcup in Pragelato überzeugt.

Der Schweizer Simon Ammann siegte dank eines Schanzenrekords von 144 Metern mit 284,3 Punkten und baute seine Gesamtweltcup-Führung aus. Platz zwei belegte der Österreicher Gregor Schlierenzauer mit 282,6 Punkten vor dem Finnen Ville Larinto, der auf 259,2 Punkte kam. Schmitt verpasste den Podestplatz um 2,8 Punkte.

Michael Neumayer wurde 23., Andreas Wank, Severin Freund und Felix Schoft verpassten den zweiten Durchgang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel