Martin Schmitt und Qualifikations-Gewinner Michael Neumayer flogen beim Weltcup-Springen in Engelberg auf die Plätze sieben und neun.

Es siegte Simon Ammann mit Sprüngen auf 138,5 und 137 m, wofür der Schweizer 275,4 Punkte erhielt.

Hinter dem Weltcup-Spitzenreiter schafften die Österreicher Wolfgang Loitzl und Gregor Schlierenzauer den Sprung aufs Podest.

Schmitt verbesserte sich nach schwachen 120 m im ersten Sprung mit 134,5 m vom 28. auf den 9. Rang.

Stephan Hocke landete auf Rang 22.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel