Skispringerin Ulrike Gräßler aus Klingenthal hat auch beim zweiten Weltcup im österreichischen Hinzenbach das Podest knapp verpasst.

Die Vize-Weltmeisterin von 2009 landete beim erneuten Sieg von Weltmeisterin Daniela Iraschko (Österreich) wie schon am Vortag auf Platz vier.

Die Gesamtweltcup-Führende Sarah Hendrickson (USA) musste sich mit dem zweiten Rang begnügen.

Die 24 Jahre alte Gräßler lag nach dem ersten Durchgang noch auf Rang sechs, am Ende fehlten 3,2 Punkte zum Podest. Katharina Althaus (Oberstdorf) sprang als Achte erstmals in ihrer Karriere in die Top 10, Melanie Faißt (Baiersbronn) wurde wie am Vortag Elfte.

Im Gesamtweltcup führt die 17 Jahre alte Hendrickson mit 589 Punkten weiter vor Iraschko (473) und der Amerikanerin Lindsey Van (USA/243), die am Sonntag Dritte wurde.

Gräßler (260) verbesserte sich auf Rang fünf, Faißt (215) ist Siebte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel