Der slowenische Skispringer Peter Prevc ist mehrere Minuten nach einem Sturz beim Skiflug-Weltcup in Oberstdorf kollabiert.

Der 19-Jährige brach im Beisein von Sanitätern im Ausgangsbereich der Schanze zusammen, nachdem er seinen Crash zunächst offenbar gut überstanden hatte.

Prevc wurde umgehend in einen Krankenwagen gebracht, wo ein Schlüsselbeinbruch diagnostiziert wurde.

Damit ist ein Start des Mitfavoriten am kommenden Wochenende bei der Skiflug-WM in Vikersund ausgeschlossen.

Prevc hatte nach einem Flug auf die Schanzenrekord-Marke von 225,5 Metern das Gleichgewicht verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel