Österreichs Skispringer haben zum dritten Mal in Folge die Team-Tour gewonnen und sich die Siegprämie von 100.000 Euro gesichert.

Beim abschließenden Mannschafts-Skifliegen in Oberstdorf, das nach dem ersten Durchgang wegen heftigen Schneefalls abgebrochen wurde, reichte Martin Koch, Andreas Kofler, Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern ein zweiter Platz hinter den siegreichen Slowenen, um in der Gesamtwertung vorne zu bleiben.

Das deutsche Quartett mit Severin Freund (Rastbüchl), Richard Freitag (Aue), Andreas Wank (Oberhof) und Michael Neumayer (Berchtesgaden) wurde am Sonntag hinter Norwegen Vierter, auch in der Team-Tour-Wertung reichte es für die DSV-Adler nur zu Platz vier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel