Österreichs Skispringer müssen bei der Skiflug-WM in Vikersund kurzfristig auf ihren Cheftrainer Alexander Pointner verzichten.

Der Erfolgscoach reiste wegen einer Erkrankung eines seiner Kinder am Donnerstag aus Norwegen zurück in die Alpenrepublik und wird bei den Wettbewerben ab Freitag fehlen.

"Ich habe mich im Vorfeld sehr auf diese Weltmeisterschaften gefreut. Die Ausgangsposition ist genau so, wie ich sie mir erhofft habe. In der jetzigen Situation ist es mir aber wichtig, dass ich in Österreich sein kann", sagte Pointner: "Ich habe vollstes Vertrauen in meine Mannschaft und das System, das wir in den letzten Jahren geschaffen haben."

Die Austria-Adler, die angeführt von Vierschanzentournee-Gewinner Gregor Schlierenzauer und dem zuletzt starken Martin Koch als Favoriten antreten, werden beim Höhepunkt der Skiflugsaison nun von den Co-Trainern Alexander Diess und Ernst Vettori betreut. "Ich bin zuversichtlich, dass uns eine erfolgreiche WM bevorsteht", sagte Pointner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel