Skiflug-Weltmeister Gregor Schlierenzauer hat auch das zweite Weltcup-Skispringen auf der großen Olympiaschanze in Vancouver gewonnen.

Der Österreicher schaffte im Finaldurchgang mit 149 Metern einen überragenden Schanzenrekord und verwies seinen Landsmann Thomas Morgenstern (291,7) sowie Ville Larinto (Finnland/272,3) auf die Plätze.

Bester der Deutscher war Martin Schmitt auf dem 14. Rang. Michael Uhrmann (Rastbüchl/17.), Felix Schoft (Partenkirchen/20.) und Stephan Hocke (Schmiedefeld/22.) sammelten ebenfalls Weltcup-Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel