Michael Neumayer ist im Training für den Weltcup in Sapporo auf Platz drei geflogen und kann auf einen Podestplatz hoffen.

Der Berchtesgadener flog auf 131,5 Meter und lag damit nur hinter Matti Hautamäki aus Finnland und Weltcup-Spitzenreiter Gregor Schlierenzauer.

Eine Qualifikation wurde nicht durchgeführt, da nur 40 Springer am Start sind. Die deutschen Topspringer Martin Schmitt und Michael Uhrmann sind nicht in Japan. Sie bereiten sich stattdessen auf die am 7. Februar in Willingen beginnende Team-Tour vor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel