Skispringer Gregor Schlierenzauer hat in Sapporo seinen vierten Weltcup-Sieg in Serie gefeiert.

Beim ersten österreichischen Dreifach-Triumph in dieser Saison verwies der Gesamtweltcup-Spitzenreiter seine Landsleute Thomas Morgenstern und Wolfgang Loitzl auf die Plätze zwei und drei.

Michael Neumayer wurde als bester Deutscher nur Elfter. Martin Schmitt und Michael Uhrmann sind in Japan nicht am Start und bereiten sich auf die am 7. Februar in Willingen beginnende Premiere der Team-Tour vor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel