Wegen heftiger Winde ist der zweite Wettbewerb der Skisprung-Weltcup-Veranstaltung im japanischen Sapporo abgesagt worden.

Drei Stunden hatte das Kampfgericht gewartet, um feststellen zu müssen, dass keine Wetterbesserung in Sicht sei. Es folgte die erste Absage in der aktuellen Saison.

Dadurch bleibt der Österreicher Gregor Schlierenzauer an der Spitze der Gesamtwertung. Bester deutscher Springer ist Martin Schmitt auf Platz fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel